Cat Run

Für einen Sonntag, an dem man eigentlich nichts tun will, ausser Beine hochlagern und Filme schauen, ist es meines Erachtens noch schwierig, den idealen Film zu finden. Einerseits möchte man sich nicht ein allzu anspruchvolles Programm zu Gemüte führen, andernseits darf es aber auch keinen Hypnosestreifen sein. Dafür habe ich genau die richtige Lösung: Cat Run. Hier hat’s für jeden etwas dabei: Korrupte Politiker, zweckentfremdete Zigarrenschneider, schüchterne Geeks, perverse Schotten, hübsche Frauen, Waffen, Boote, pornodrehende Pimps, sadistische Staatsmänner, Dum Dum-Geschosse, kaltblütige Killertanten, lästige Quotenfiguren, gliedmassenlose Büroangestellte und natürlich Paz Vega. Sie ist der rote Faden der Normalität, welcher sich durch diese wirre Geschichte schlängelt, ein stabiler Fels in der Brandung dieses breiten Spektrums an kurioser Brutalität, welche sich in diesem „Katz und Maus“-Spiel um die Vertuschung der Wahrheit an den Tag legt.

Kurz und bündig, Paz Vega ausgeschlossen, nicht besonders gut, nicht besonders schlecht, halt eben ein richtiger Sonntagsfilm. Und um es euch ein wenig schmackhaft zu machen gibt’s nach dem Klick einige Bilder und den Trailer.

Advertisements

Eine Antwort zu “Cat Run

  1. Habe ich mir gestern angeschaut, war äusserst positiv überrascht und hatte meinen Spass. Aye!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s