Auge am Stiel

Diese eigenartige Fliege, von ihren Entdeckern reich an Kreativität  „Stielaugenfliege“ genannt, hat den totalen Überblick. Sieht man ihr auch an. Bis es aber soweit ist, führt sie einen äusserst merkwürdigen Prozess durch. Sie schluckt Luft, drückt diese in ihren Kopf und presst sich damit die Augenansätze in die Länge. WTF? Haargenau! Hinzu kommt, dass ihr Körper während dieser Phase noch transparent ist und somit diesen gruseligen Vorgang noch gruseliger wirken lässt. Fertig mutiert und in der richtigen Farbe dann, sieht das Ganze, für uns zwar etwas kurios, für die Stielaugenfliegen aber absolut chic aus. Die weiblichen Stielaugenfliegen nämlich fahren voll darauf ab und bekommen beim Anblick dieser weitgespreizten Stielaugen ein reges Zittern im Schoss.

Aussehen während der Mutation inklusiv Demo-Video nach dem Klick.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s