Mit dem Messer geht es besser.

Während bei den meistens neuen Horrorfilmen krampfhaft versucht wird, zeitgemäss rüberzukommen, oder sogar als komplett neuartige Kunst zu erscheinen, bleibt „Scream“ einfach nur „Scream“. Abgesehen von einigen Begriffen wie Facebook, Livestream oder Webcam fühlt man sich ganzheitlich 15 Jahre zurückversetzt. Und das im zufriedenstellenden Sinn. Hier darf eindeutig von einer unwiderlegbaren Unverfälschtheit gesprochen werden.

Und die Meinung eines Kollegen während der Pause muss ich auch noch loswerden, ich zitiere:

„Ah, voll scheisse, do sterben eifach alli Chicks…“

Advertisements

4 Antworten zu “Mit dem Messer geht es besser.

  1. Voll meta und Win-Win.

  2. würklich schaisse, dia arma chicks!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s